Hygiene, die doppelt schützt

Unsere Hände kommen überall mit Krankheitserregern in Berührung. Durch gründliches Händewaschen mit Seife und sorgfältigem Abtrocknen mit Einmalhandtüchern können bis zu 95% aller Keime entfernt werden. Wirklich effektiv ist jedoch die Desinfektion mit dem passenden alkoholhaltigen Desinfektionsmittel. So kann häufig auf das Händewaschen verzichtet werden und das Risiko von Kreuzkontaminationen sinkt deutlich. Auch die Haut dankt uns den Einsatz von Desinfektionsmitteln, denn sie sind hautschonender als Wasser und Seife.

Für zusätzlichen Schutz bei Feuchtarbeiten sollte eine Hautschutzcreme verwendet werden. Um die Hände langfristig geschmeidig und gesund zu halten, lohnt sich das Eincremen in den Pausen und nach der Arbeit mit einer guten Hautpflegecreme.

Descosoft

Descosoft

Flüssige Waschlotion zur Reinigung von Händen und Haut

Decontaman

Decontaman

Zur Reinigung und Dekontamination der Hände, VAH/DGHM gelistet

Descoderm

Descoderm

Alkoholisches Händedesinfektionsmittel, VAH/DGHM gelistet

Prolind Sensitive

Prolind Sensitive

Hautschutzcreme ohne Parfüm und ohne Konservierungsstoffe

etolit Hautpflegecreme

etolit Hautpflegecreme

Vorbeugende Hautpflegecreme mit Traubenkernöl

Ansprechpartner

T. +49 7804 41-127
F. +49 7804 41- 169
hygiene(at)etol.de